Arbeitsgruppe Neue Versorgungsformen

In den AG-Sitzungen werden Versorgungskonzepte und -modelle vorgestellt, die das Potenzial aufweisen, Patientenversorgung und Versorgungsprozesse nachhaltig zu verbessern. Dazu gehören beispielsweise Modellvorhaben und Projekte auf selektivvertraglicher Basis, aber auch E-Health-Ansätze, Qualitätsinitiativen und Businessmodelle von Start-up-Unternehmen im Healthcare-Bereich.

Ein besonderer Fokus liegt dabei auf sektorenübergreifenden und interdisziplinären Kooperationsformen. Darüber hinaus hat sich die Arbeitsgruppe in den vergangenen Jahren mehrfach den Veränderungen und Herausforderungen in der Versorgung psychischer Erkrankungen gewidmet. Die Arbeitsgruppe Neue Versorgungsformen tagt viermal jährlich mit ca. 30 bis 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Folgende Sitzungstermine für 2018 stehen bereits fest: 12. Juni, 4. September, 13. November. Weitere Informationen zu den einzelnen Terminen finden Sie in der Veranstaltungsübersicht.


Die AG wird geleitet von

Laegel-RalfRalph Lägel, MBA

Senior Manager Healthcare Strategies Pfizer Innovative Health, Pfizer Pharma GmbH

Moews-VolkerProf. Dr. Volker Möws

Geschäftsführer Politik und Kommunikation,
Techniker Krankenkasse


Ausblick

Für 2018 hat sich die Arbeitsgruppe wieder einiges vorgenommen: Neue Ansätze in der Notfallversorgung sollen eruiert werden, der Fortschritt der vier bereits in den vergangenen Jahren vorgestellten Innovationsfondsprojekte wird weiter begleitet und die Arbeit der künftigen Bundesregierung in Hinblick auf neue Versorgungsformen wird selbstverständlich ebenfalls einer kritischen Betrachtung unterzogen.