Pressemitteilungen

Dieser Fortschritt ist eine Schnecke – BMC ist enttäuscht von Eckpunkten zur Krankenhausreform

Zu den gestern bekannt gewordenen Eckpunkten von Bund und Ländern für eine Krankenhausreform erklärt der BMC-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Lutz Hager:

„Die Krankenhausreform ist Teil einer zukunftsgerichteten Transformation unserer Gesundheitsversorgung und sollte bis weit in die Mitte des Jahrhunderts tragen. Sie sollte langfristige Entwicklungs- und Investitionsperspektiven anleiten hin zu einer integrierten und patientenzentrierten Versorgung. Diesem Ziel werden die vorgelegten Eckpunkte nicht gerecht.“weiterlesen

Ein großer Schritt nach vorn! – BMC begrüßt Gesetzentwürfe für regionale Versorgung und Digitalisierung

Zu den gestern bekannt gewordenen Referentenentwürfen für ein Digitalgesetz, ein Gesundheitsdatennutzungsgesetz sowie ein Gesundheitsversorgungsstärkungsgesetz erklärt der BMC-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Lutz Hager:

„Mit den vorgelegten Entwürfen kündigt sich ein großer Schritt nach vorn für die Weiterentwicklung der Versorgung an. Regionale Partner erhalten endlich konkrete Instrumente: Gesundheitskioske, Primärversorgungszentren und Regionalverträge bieten die Chance, neue Versorgungsangebote umzusetzen. Damit aktivieren wir Innovationskräfte vor Ort. Nun müssen weitere Verbindungen geschaffen werden, insbesondere zur Krankenhausreform und zur pflegerischen Versorgung. Das Ganze ist größer als die Summe der Einzelteile.“weiterlesen

Freiräume für Gestalter! – BMC stellt Startpunkte für zukunftsgerichtete regionale Gesundheitsversorgung vor

Im Koalitionsvertrag sowie in geplanten Gesetzesvorhaben hat die Bundesregierung angekündigt, die regionale Gesundheitsversorgung zu stärken. Der BMC unterstützt dieses Vorhaben, das Initiativen vor Ort Rückenwind und Freiräume für passgenaue und innovative  Versorgungskonzepte bieten muss. Regionalisierung ist der Hebel, um den bestehenden Reformstau im Gesundheitswesen „von unten“ aufzulösen. Dafür legt der BMC Lösungsvorschläge vor, die ohne neue Institutionen und zusätzliche finanzielle Mittel auskommen.

weiterlesen

Mehr für Gesundheit wagen: Ein Aufruf zur Regionalisierung der Versorgung von AdA, BMC, DGIV und NDGR

Alle Akteure im Gesundheitswesen müssen dem großen Interesse in der Bevölkerung nachkommen und besser funktionierende sowie sozial gerechte Angebote für die Gesunderhaltung, Heilung und Pflege schaffen. Der Bundesverband der Arzt-, Praxis- und Gesundheitsnetze e.V. (AdA), der Bundesverband Managed Care e.V. (BMC), die Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e.V. (DGIV) sowie das Netzwerk Deutsche GesundheitsRegionen e.V. (NDGR) rufen gemeinsam zur Stärkung regionaler Initiativen im Gesundheitswesen auf. Mit ihrer Aufforderung machen sie sich dafür stark, Regionalisierung als Chance für mehr Gesundheit und gesicherte Versorgung zu begreifen.weiterlesen