Digital Health in der Arzneimittelversorgung und Medizintechnik – Interview mit Cornelia Kittlick (Thieme TeleCare)

 

Cornelia Kittlick (Thieme TeleCare) moderiert auf dem BMC-Kongress die Online-Session “Digital Health in der Arzneimittelversorgung und Medizintechnik”

Was sind die größten digitalen Herausforderungen im Bereich Arzneimittelversorgung und Medizintechnik?

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist insgesamt eine große Chance, die Qualität und die Effizienz in der Gesundheitsversorgung zu verbessern. Der bisherige Trend im technologischen Fortschritt zeigt sich bereits heute in immer kürzeren Entwicklungszyklen, in denen analoge und digitale Produkte gemeinsame Synergien schaffen. Dies zeichnet sich bereits heute in der Arzneimittelversorgung und Medizintechnik ab. Hersteller von Arzneimitteln und Medizintechnik haben mehr und mehr Gesundheitsprodukte und digitale Anwendungen im Portfolio. Die Versorgungsrealität zeigt bislang noch eine große Kluft zwischen dem, was machbar wäre und dem, wie es tagtäglich in der Patientenversorgung gelebt wird. Daher liegt für mich die größte Herausforderung im Transfer dieser Versorgungslösungen zum Patienten.

Wie begegnen wir diesen Herausforderungen am besten?

Wie in vielen Bereichen, müssen Technologien fortlaufend weiterentwickelt und in neue innovative Lösungen integriert werden. Gerade im Gesundheitswesen müssen aber auch jene Strukturen, Berufsgruppen und letztlich auch Patientinnen und Patienten mitgenommen werden, diese Technologien zum Einsatz zu bringen. Dies gelingt m. E. nur durch ein gutes Empowerment, niederschwellige Implementierungsmöglichkeiten und entsprechende Anreizstrukturen.

Welche Diskussion wird innerhalb Ihrer Session sicher spannend?

Ich freue mich vor allem darauf, das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten und Wissenschaft, Leistungserbringung und Technologieentwickler zusammen zu bringen. Ich würde gern, die entsprechenden Innovationen auch aus Perspektive der Patientinnen und Patienten beleuchten und der Frage nachgehen, welche Wege wir in der Digitalisierung bestreiten müssen, den Patientinnen und Patienten die im Forum aufgezeigten Lösungen zukommen zu lassen.

Mehr zu diesem Thema auf dem BMC-Kongress am 19. Mai in der digitalen Session “Digital Health in der Arzneimittelversorgung und Medizintechnik”