AG Gesundheitslotsen

Die unzureichende Kooperation und Koordination von Leistungserbringern in Verbindung mit einer fehlenden Steuerung von Patienten führt vielfach zu einer Über-, Unter- oder Fehlversorgung in Deutschland. Hausärzte sollen zwar eine Steuerungsfunktion übernehmen, sind aber in der Regel mit ärztlichen Tätigkeiten ausgelastet. Mit der sich beschleunigenden Alterung der Gesellschaft und der zunehmenden Zahl multimorbider Patienten wird sich dieses Problem weiter verschärfen, so dass es dringend neuer Unterstützungsstrukturen bedarf.

Als Lösung für eine effiziente Patientensteuerung rücken „Gesundheitslotsen“ zunehmend in den Fokus. Ihre Einsatzmöglichkeiten werden vielfältig diskutiert und in zahlreichen Innovationsfondsprojekten erprobt. Unterschiedliche Tätigkeiten – angefangen von der Unterstützung bei Antragsstellungen, dem Steuern zu diversen Leistungserbringern, dem Zusammenstellen individuell benötigter Leistungspakete bis hin zu beratenden Tätigkeiten rund um die eigene Gesundheitssituation – erfordern ein hohes Maß an Kommunikation, Koordination und Vernetzung. Auch werden digitale Technologien benötigt, mit denen die Zusammenarbeit und ein Datenaustausch in regionalen Versorgungsnetzen gelingt.

Im Rahmen der neuen Arbeitsgruppe „Gesundheitslotsen“ möchten wir Transparenz zu den bestehenden Modellprojekten schaffen und daraus Wege für die Implementierung von Lotsen in der Regelversorgung ableiten. Welche Qualifikationsanforderungen müssen sie erfüllen? Welche Aufgaben benötigen sie, um die „Patient Journey“ gezielt unterstützen zu können? Für welche Indikationen sind sie geeignet und wie erfolgt der Zugang für Patienten? Für diese und weitere Themenfelder wollen wir in der neu konstituierten AG Gesundheitslotsen Lösungen erarbeiten.

Anstehende Arbeitsgruppensitzungen finden Sie hier.


Die AG wird geleitet von:

Cornelia Kittlick

Leiterin Strategische Projekte und Kooperationen und Mitglied der Geschäftsleitung, Thieme TeleCare GmbH

 

Jenny Kossian

Leiterin Region Nord, GWQ ServicePlus


Sie haben Interesse mitzuwirken? Dann melden Sie sich bei der BMC-Geschäftsstelle (bmc-geschaeftsstelle@bmcev.de) oder den AG-Leiterinnen Cornelia Kittlick, Thieme TeleCare GmbH (cornelia.kittlick@thieme-telecare.de) und Jenny Kossian, GWQ ServicePlus AG (jenny.kossian@gwq-serviceplus.de).